fbpx

Feng Shui zeigt uns, dass unsere Umwelt unser Wohlbefinden beeinflusst. Kinder sind unbefangen und offen für alle Einflüsse der Umwelt. Ein gesundes, sicheres, fröhliches und harmonisches Schlafzimmer unterstützt dein Kind bei seiner Entwicklung und seinem Wachstum. Es fördert den Schlaf, bietet einen ruhigen Ort zum spielen oder lernen und ein insgesamt echtes Glücksgefühl. Hier kommen unsere Tipps zur Verbesserung des Energieflusses im Zimmer deines Kindes.

Da die Funktionen schlafen, spielen und lernen in einem Kinderzimmer miteinander verflochten sind, ist es eine Herausforderung, diesen Raum vollständig nach Feng Shui zu gestalten. Unterschiedliche Energien unterstützen die verschiedenen Funktionen des Alltags. Wenn es möglich ist, einen Raum nur als Schlafzimmer zu nutzen, wird dies – nach dem Feng Shui-Prinzip – bevorzugt. Wenn das praktisch nicht realisierbar ist, kann man die verschiedenen Funktionen visuell trennen, indem Teppiche oder Farbflächen an der Wand verwendet werden, die die verschiedenen Funktionen des Raums klar abgrenzen.

1. Aufräumen und organisieren für frei fliessende Energie

Nach der Feng Shui-Philosophie ist alles miteinander verbunden. Das heisst: wir sind die Sachen, die wir haben. Behalte das im Gedanken und schaue dich das Zimmer deines Kindes und seine Habseligkeiten an. Was siehst du?

Das Aufräumen von Unordnung ist der Schlüssel zu guter Energie. Kinder sind schnell überwältigt und abgelenkt von zu viel Zeug in ihrem Zimmer, sodass kein Platz zum Spielen, für Hausaufgaben, zum Lesen oder einfach zum Entspannen und Schlafen bleibt. Unordnung wirkt sich negativ und stagnierend auf die Energie im Raum aus, da die Energie nicht frei fließen kann. Vermeide niedrige Energie und Gefühle von Chaos, Unruhe und Unzufriedenheit und räume das Zimmer zusammen mit deinem Kind auf. Achte auch auf zerbrochene Objekte. Die symbolisieren stagnierende Energie und wirken sich unbewusst negativ aus. Es ist Zeit, diese zu reparieren oder loszulassen.

Die KonMari Methode™ ist im Kinderzimmer gut anwendbar und bietet praktische Tipps zum Organisieren und Aufräumen. Organisiere den Raum so, dass es sowohl dein Kind zum Spielen einlädt als auch leicht in eine Oase der Ruhe und Gelassenheit zu verwandeln ist. Dies ermöglicht es, die Grundfunktionen des Zimmers wie spielen und schlafen zu unterstützen. Stelle dazu ein einfaches und übersichtliches Aufbewahrungssystem bereit, zum Beispiel mit Kisten und Körbe, die einfach und schnell in einem geschlossenen Schrank weggeräumt werden können. Bestimme einen eigenen Platz für alle Gegenstände und bringe dein Kind bei, Spielzeug und Bücher wieder dort abzulegen, wo sie hingehören, sobald das Kind mit spielen oder lesen fertig ist. Wenn alles seinen Platz hat, ist das Aufräumen sowie es sein muss: ein Kinderspiel.

Stärke dein Kind, indem du ihm die Fähigkeit beibringst, sein eigenes Zimmer aufzuräumen. Aufräumen ist eine Fähigkeit, die deinem Kind nicht nur Selbstvertrauen und Verantwortung gibt, sondern auch Wertschätzung und Dankbarkeit für seine Habseligkeiten beibringt. Es unterstützt die Unabhängigkeit und Fähigkeit deines Kindes, zu spüren und zu bestimmen, was es glücklich macht. Gleichzeitig lernt dein Kind, Gegenstände loszulassen, die keine Freude mehr machen oder ihren Zweck erfüllt haben. Dies ist eine Lebenskompetenz, die nicht zu unterschätzen ist.

2. Kommandoposition für ein sicheres Gefühl

In Feng Shui wird die Kommandoposition dadurch angewendet, wie das Bett und den Schreibtisch in einem Raum positioniert wird. Es macht genau das, was es sagt: Es ermöglicht deinem Kind, sein Zimmer zu besitzen und macht es zum Kommandeur seines eigenen Raums. Mit einem Bett und einem Schreibtisch in der Kommandoposition kann dein Kind sehen, wer hereinkommt, ohne dadurch überrascht oder erschrocken zu sein. Die Kommandoposition erhöht das Sicherheitsgefühl und es trägt dazu bei, die Energie stark zu halten.

Die Kommandoposition ist der Ort, der am weitesten von der Tür entfernt ist und nicht in direkter Linie mit dieser steht. Es befindet sich in der Diagonale von der Tür, sodass es einen guten Blick auf die Tür und einen vollständigen Blick auf den Raum ermöglicht. Ein weiteres und sehr wichtiges Kriterium für die Kommandoposition ist eine gute Unterstützung. Dies bedeutet zum Beispiel, dass das Kopfteil des Bettes direkt an der Wand anliegt und wenn man am Schreibtisch sitzt, die Wand hinter sich hat. Dies bietet nach dem Feng Shui-Prinzip Unterstützung und Schutz. Stelle das Bett nicht unter ein Fenster, denn diese Position bietet keine Unterstützung, Stabilität oder Sicherheit. Versuche mal kreativ zu sein mit dem Raum. Ein Schreibtisch kann zum Beispiel auch seitlich gegen die Wand aufgestellt werden.

3. Farbe für die perfekte Atmosphäre

Farbe ist sehr kraftvoll und definiert in einem Raum, sie gibt den Ton für die Atmosphäre an und bringt eine bestimmte Energiequalität mit sich. Rot, Orange und Lila sind mit dem Element Feuer verbunden und bringen chaotische und unruhige Yang-Energie mit. Kinder neigen sowieso dazu, viel Energie zu haben und ein Übermass an Yang-Energie, sowohl in ihrer Umgebung als auch in sich selbst kann es ihnen weniger leicht machen, sich am Abend niederzulassen. Grün ist aufgrund der üppigen und aktiven Energie auch weniger für ein Kinderzimmer geeignet. Diese hellen, lebendigen und ausgeprägten Farben können ein Kind überstimulieren und damit Schlaf und Erholung stören.

Für ein Kinderzimmer besser geeignet sind Farben, die zum Element Metall gehören wie Pastellfarben oder einfach Weiß. Pink wirkt beruhigend und vermittelt ein fröhliches und warmes Gefühl. Ein sehr leichtes Grün wäre ebenfalls geeignet. Farben, die sich auf die Elemente Erde beziehen, zum Beispiel Ocker und Braun, bilden eine stabile Grundlage. Die Farbe Blau, die sich auf das Element Wasser bezieht, beruhigt und ist daher auch sehr gut geeignet.

Am wichtigsten ist, dass dein Kind sein Zimmer liebt. Spreche mit deinem Kind und beziehe es in die Entscheidungen ein, die du triffst.

4. Weiche Ecken für weiche Energie

In Feng Shui werden scharf hervorstehende Ecken von Gegenständen, Wänden oder Möbeln als „Giftpfeile“ bezeichnet. Dies kann die Ecke eines Fotorahmens sein, die auf Ihr Bett zeigt, die Ecken Ihres Nachttisches oder ein anderer scharfer Winkel, der auf dir zeigt. Diese scharfen Ecken erzeugen einen harten Energiestrom. Es kann die persönliche Energie schwächen und ein Gefühl von Druck und Stress hervorrufen, dass das Kind beim Spielen, Lernen oder Schlafen beeinträchtigt. Weil wir so viele Stunden im Bett schlafen oder stundenlang am Schreibtisch studieren, können diese Giftpfeile die Gesundheit und das Wohlbefinden negativ beeinflussen. Runde Ecken sorgen für eine angenehme und sanft fließende Energie.

Setze dich auf das Bett oder an den Schreibtisch und sehe dich sorgfältig um, um Giftpfeile zu erkennen. Positioniere einige Möbel neu oder hänge Kunst und Bilder an die Wand. Wähle Möbel mit abgerundeten Ecken oder bedecke einfach scharfe Ecken mit einem Tuch.

5. Natürliche Materialien für eine Verbindung mit der Natur

Wähle am besten einen Bettrahmen und Möbel aus massivem Holz. Vermeide unbedingt Metallteile, da diese alle Energiefelder – zum Beispiel von einer Steckdose – anziehen. Verwende natürliche Materialien wie Leinen, Wolle, Seide, Baumwolle und Daunen für Bettwäsche, Bettdecke, Teppich und Matratze für ein Gefühl von Wärme, Komfort und Schutz.

Feng Shui fördert die Verwendung natürlicher Materialien. Betrachte für kleine Kinder Holzspielzeug. Es gibt so viele Vorteile von Holzspielzeug gegenüber Plastikspielzeug. Holzspielzeug ist warm und einladend. Das Anfassen und Spielen mit Naturholz ist eine direkte Verbindung zur Natur, ein Gefühl, das viele Kinder verloren haben. Holzspielzeug beruhigt und regt zum kreativen und einfallsreichen spielen an. Die Einfachheit von Holzspielzeug ermöglicht Rollenspiele und fördert die soziale Interaktion. Und zu guter Letzt ist Holz nachhaltig, langlebig und sicher.

6. Selbstausdruck für Empowerment

Für Eltern kann es schwierig sein, die Idee loszulassen, wie das Kinderschlafzimmer Ihrer Meinung nach aussehen sollte. Aber wenn ein starkes Feng Shui-Fundament gelegt wird, ist es möglich, das Zimmer wirklich das Zimmer deines Kindes zu sein.

Gib deinem Kind den Raum und die Freiheit, seine eigene Identität und Persönlichkeit zu entdecken und seine eigene Energie in seinem Zimmer auszudrücken. Damit verwandelt sich das Zimmer in einem Raum, in dem das Kind sich sicher wohl und glücklich fühlt. Indem du die Entscheidungen und die Energie deines Kindes akzeptierst und respektierst, stärkst du dein Kind.

Weitere Feng Shui-Tipps:

Vermeide elektronische Geräte wie Fernseher, Computer, Tablets oder Laptops im Kinderzimmer. Diese Geräte bringen aktive, chaotische und unruhige Yang-Energie und beeinträchtigt den Schlaf.

Gute Beleuchtung ist sehr wichtig. Wähle eine mehrschichtige Beleuchtung, einschließlich einer Schreibtischlampe für Hausaufgaben und einer weichen Nachttischlampe für eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Sorge für ausreichend Tageslicht sowie Verdunkelungsvorhänge für einen gesunden Schlaf und Privatsphäre.

Frische und gesunde Luftqualität ist von großer Bedeutung. Stelle sicher, dass der Raum regelmäßig gelüftet wird.

Gute Feng Shui Beratung beginnt immer mit einer gründlichen Analyse Ihres Hauses durch eine Feng Shui Professional. Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben.

Über die Autorin
Michelle Scholl ist zertifizierte KonMari- und Feng Shui Beraterin. Sie schreibt jeden Monat für Mamalicious über das Thema Harmonie zu Hause. In unserem Member Spotlight erfährst du mehr über Michelle.
×
6 Tipps für gute Energie im Kinderzimmer
Michelle Scholl ist zertifizierte KonMari- und Feng Shui Beraterin. Sie schreibt jeden Monat für Mamalicious über das Thema Harmonie zu Hause. In unserem Member Spotlight erfährst du mehr über Michelle.

Ähnliche Artikel