fbpx

Kann ich mir Teilzeit leisten?

von Yasir Ikram
914 views

Kooperation mit Swiss Life

Wenn es ums Arbeiten im Einklang mit Familie geht, entscheiden sich viele Frauen oft für Teilzeitarbeit. Doch über die tatsächlichen finanziellen Folgen einer Teilzeitstelle – und deren möglichen, einschneidenden Auswirkungen auf die eigene Vorsorgesituation – hat sich nur eine Minderheit bereits ernsthaft Gedanken gemacht. Der Teilzeitrechner von Swiss Life hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Fünf Tage nine to five die Woche durchpowern, das Kind in die Betreuung geben, und emsig die Karriereleiter nach oben steigen? Das geht. Und dass wir uns nicht falschverstehen: Es geht zum Glück. Doch viele Frauen sehnen sich nach einer stärkeren Balance zwischen Beruf und Arbeit. Und wollen mehr Zeit mit ihren Familien und Kindern verbringen. Das belegen auch die Zahlen: Im Jahr 2022 betrug die Teilzeitquote für Schweizer Frauen laut Statista fast 58 Prozent*. Sprich: Von drei Frauen waren fast zwei in Teilzeitmodellen beschäftigt. Und bezogen auf die Gesamtbevölkerung arbeiten 37 Prozent der Schweizer Erwerbstätigen Teilzeit – im europäischen Vergleich belegen wir damit den zweiten Platz hinter den Niederlanden.

Das Teilzeit-Prinzip ist so beliebt wie bekannt: Weniger Stunden und Geld, mehr Zeit für Privatleben und Selbstbestimmung. Doch die Abwägung ist oftmals keine leichte. Schließlich sinkt durch Teilzeitmodelle das Gesamteinkommen eines Haushalts – sprich: Die Mittel für Miete, Amortisation einer Hypothek, Aufbau der privaten Vorsorge oder auch für Urlaub und Freizeit werden knapper. Und auch in der fernen Zukunft wird sich die gelebte Teilzeit auswirken: Schließlich sinken mit einem Umstieg von Voll- auf Teilzeit auch die Pensionsansprüche.

Der Wunsch ist riesig
Und es gibt weitere Nachteile: Beschäftigte in Teilzeit haben deutlich niedrigere Aufstiegschancen und teils eine höhere Arbeitsbelastung – schließlich wird die Aufgabenverteilung oft nicht eins zu eins auf Arbeitsstunden umgerechnet. Ebenso entgehen Teilzeit-Angestellten öfter mal wichtige Informationen, auch, weil sie einen eingeschränkten Kontakt zum Betrieb und ihren Kolleginnen und Kollegen haben. Und zuletzt: Häufig bleiben auch die Möglichkeiten zu Fort- und Weiterbildung auf der Strecke.

Trotzdem: Für viele Frauen und Mütter ist Teilzeit verlockender als die übliche 40-Stunden-Woche. Und zwar ganz eindeutig. Denn nahezu jede Frau in der Schweiz wünscht sich das Teilzeit-Modell. In einer Swiss Life Studie aus dem Jahr 2019 gaben 96 Prozent der Befragten an, gerne in Teilzeit arbeiten zu wollen. Das sind weit mehr als diejenigen, die es bereits tun. Und man kann den Wunsch nur mehr als verstehen: Schließlich ist eine gute Work-Life-Balance das A und O für ein glückliches Familienleben.

Teure Kinderbetreuung
Hinzu kommt: Die Kinderbetreuung in der Schweiz ist sehr teuer. Laut einer Analyse der OECD von 2021 belaufen sich die Kosten für eine Vollzeitbetreuung auf ein Drittel eines durchschnittlichen Nettohaushaltseinkommens. Damit rangiert die Schweiz unter den traurigen Spitzenreitern. In Finnland oder Dänemark ist die Kinderbetreuung deutlich erschwinglicher – und nimmt nur rund ein Zehntel der jeweiligen Einkommen in Anspruch. Entsprechend weniger Frauen arbeiten in Teilzeit.

Die Frage, ob Teilzeit oder nicht, ist eine komplexe Abwägungssache, in die viele Faktoren hineinspielen. Und viele, die eigentlich beruflich etwas zurücktreten wollen, entscheiden sich dagegen – mitunter auch aus Sorge, Teilzeit finanziell nicht stemmen zu können. Doch das muss nicht sein. Denn zumindest, wenn es um die Finanzen geht, kann die Swiss Life helfen, mehr Klarheit zu erlangen, das eigene Haushaltsbudget zu optimieren und sich finanziell abzusichern.

Der Teilzeitrechner hilft unkompliziert herauszufinden, wie gut man sich eine Stundenreduzierung leisten – und den eigenen Traum von mehr Work Life Balance leben kann (hier gehts zum Teilzeitrechner). Denn auch hier ist die Swiss Life auf Seiten der Frauen, wie sie es seit fast zehn Jahren mit ihrem Programm «Berufsleben aktiv gestalten» vorlebt: Als Arbeitgeberin engagiert sich die Versicherung für ein selbstbestimmtes Leben und fördert mit flexiblen Arbeits- und Entwicklungsmodellen ihre Mitarbeitenden. Nämlich darin, die Chancen der heutigen und der künftigen Arbeitswelt eigenverantwortlich zu gestalten.

Auch das «Später» mitdenken
Sprich: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Swiss Life sind nicht nur von Berufs wegen Experten in Sachen Teilzeit-Thematik – viele praktizieren selbst das Modell. Und wissen bestens, was zu tun ist, wie wir Frauen jetzt ein selbstbestimmtes Optimum erreichen können und wir wir auch in der Zukunft finanziell unabhängig bleiben. Swiss Life sorgt für Transparenz, wie das Arbeitspensum die Altersvorsorge beeinflusst – egal für welche Lebenssituation, ob als Single, im Konkubinat oder in der Ehe.

Die Entscheidung, weniger arbeiten zu gehen und dafür mehr vom Leben zu haben – freilich mit finanziellen Einbussen – ist eine knifflige Angelegenheit. Umso wichtiger ist es, die Sache nicht auf die lange Bank zu schieben und sich von den Expertinnen und Experten Rat zu holen, die sich gut mit der Materie auskennen. Denn so oder so: Klarheit und Sicherheit schafft Leichtigkeit – so können wir finanziell zuversichtlich in die Zukunft blicken und das Familienleben selbstbestimmt gestalten.


 

MAMALICIOUS PODCAST

Entdecke die Welt der finanziellen Unabhängigkeit: Unsere neueste Podcast-Folge, präsentiert in Zusammenarbeit mit Swiss Life, widmet sich dem bedeutenden Thema 'Frauen und Finanzen'. In einem informativen Gespräch mit der Vorsorgeberaterin Jennifer Obi gehen wir auf die zentralen Fragen ein, die Frauen und Mütter ab dem Moment der Familienplanung und darüber hinaus beschäftigen könnten. Erfahre fundierte Antworten zu den grundlegendsten, aber entscheidenden Fragen, die dir helfen sollen, im richtigen Moment die richtigen Überlegungen anzustellen. So kannst du bewusst fundierte Entscheidungen für deine finanzielle Zukunft treffen..

Du möchtest gerne Teilzeit arbeiten?

Dann finde jetzt heraus wie gut Du Dir das leisten kannst - ganz einfach mit wenigen Klicks.

Du möchtest Deine Familie und Dich optimal absichern?

Geht Eure Vorsorge als Familie selbstbestimmt an – und einer sorgenfreien Zukunft steht nichts im Wege. Die Beraterinnen und Berater von Swiss Life unterstützen Euch gerne.

Ähnliche Artikel